STANS: FDP und SVP tauschen Direktionen in der Nidwaldner Regierung

Mit der Neuwahl von zwei Mitgliedern in die Nidwaldner Regierung am 4. März kommt es zu einer Rochade bei den Direktionen. Die Gesundheits- und Sozialdirektion ist neu in den Händen der SVP.

Drucken
Teilen
So präsentiert sich die Nidwaldner Regierung (von links): Joe Christen (neu), Josef Niederberger, Othmar Filliger, Michele Blöchliger (neu), Alfred Bossard, Res Schmid und Karin Kayser. (Bild: Corinne Glanzmann (Stans, 4. März 2018))

So präsentiert sich die Nidwaldner Regierung (von links): Joe Christen (neu), Josef Niederberger, Othmar Filliger, Michele Blöchliger (neu), Alfred Bossard, Res Schmid und Karin Kayser. (Bild: Corinne Glanzmann (Stans, 4. März 2018))

Die neugewählte Michèle Blöchliger (SVP) übernimmt die Gesundheits- und Sozialdirektion von der abtretenden FDP-Regierungsrätin Yvonne von Deschwanden, wie die Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte. Blöchliger wird zudem stellvertretende Justiz- und Sicherheitsdirektorin.

Die Landwirtschafts- und Umweltdirektion geht vom scheidenden SVP-Regierungsrat Ueli Amstad auf den neugewählten Joe Christen (FDP) über. Derselbe vertritt zudem den Bildungsdirektor. Das neue Amtsjahr beginnt am 1. Juli.

Für das Amtsjahr 2018/2019 beantragt der Regierungsrat dem Landrat Bildungsdirektor Res Schmid (SVP) als Landammann zu wählen und Finanzdirektor Alfred Bossard (FDP) als Landesstatthalter. (sda)