Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANS: Feuerwehr rückt wegen Küchenbrand aus

In einem Mehrfamilienhaus in Stans hat sich ein Brand ereignet. Die Feuerwehr hat diesen schnell unter Kontrolle gebracht.
Feuerwehreinsatz hinter der Wagner Tankstelle in Stans. (Bild: Corinne Glanzmann (18. Juli 2017, Stans))

Feuerwehreinsatz hinter der Wagner Tankstelle in Stans. (Bild: Corinne Glanzmann (18. Juli 2017, Stans))

Am Dienstag kurz vor 15 Uhr hat es in einem Mehrfamilienhaus an der Stansstaderstrasse in Stans gebrannt. Der Brand war im ersten Stockwerk des mehrstöckigen Wohnhauses ausgebrochen. Es rauchte stark, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt. Durch das schnelle und gezielte Eingreifen der Feuerwehren habe jedoch eine Verbreitung des Feuers verhindert werden können.

Sämtliche Bewohner des Mehrfamilienhauses brachten sich selbstständig in Sicherheit. Der Rettungsdienst 144 sei vorsorglich aufgeboten worden, es mussten jedoch keine Personen hospitalisiert werden.

Mehrere Zehntausend Franken Schaden

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Brand in der Küche ausgebrochen war. Beim Brand entstand in der Wohnung ein Sachschaden von mehreren 10‘000 Franken.

Die genaue Brandursache wird nun durch Spezialisten der Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nidwalden ermittelt.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Nidwalden, die Feuerwehren Stansstad, Obbürgen, Kehrsiten, Buochs-Ennetbürgen und die Stützpunktfeuerwehr Stans, das Feuerwehrinspektorat des Kantons Nidwalden sowie der Rettungsdienst 144.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.