STANS: Gewinn bei der Evangelisch-Reformierten Kirche Nidwalden

Die Kirchgemeindeversammlung der Evangelisch-Reformierten Kirche Nidwalden hat die Jahresrechnung 2016 mit einem Gewinn von 264'640.40 Franken angenommen. Das positive Ergebnis überrascht: Die Kirche hatte ein Verlust budgetiert.

Drucken
Teilen

Das Plus in der Jahresrechnung sei vor allem auf ein höheres Steuersoll bei den natürlichen Personen zurückzuführen. Dies sei rund 152'000 Franken grösser als budgetiert, schreibt die Kirchgemeinde in einer Medienmitteilung. Weiter konnten Rückstellungen für Steuerwertberichtigungen aufgelöst und die Aufwände generell tiefer als geplant gehalten werden. Dadurch resultiere statt einem budgetierten Verlust von 85'900 Franken ein Jahresgewinn von 264'640.40 Franken. 

Wie die Evangelisch-Reformierte Kirche Nidwalden mitteilt, hätten die stimmberechtigten Mitglieder den Vorschlag, den Gewinn dem Eigenkapital zuzuweisen, einstimmig angenommen. 

Rosenburg-Fest zur Feier von «500 Jahre Reformation»

Am 9. Juni lädt die Kirche zur grossen Feier ein. Auf dem gesamten Rosenburg-Areal in Stans sei ein Fest mit kulturellem Rahmenprogramm geplant, ist der Medienmitteilung zu entnehmen. Grund für das Fest sei die 500-jährige Geschichte der Reformation. 

pd/ga