Stans
Grüne befürworten Ausbau des Bahnübergangs Aemättlihof-Paracelsusweg für Fuss- und Veloverkehr

Die Stanser Grünen sagen «verhalten Ja» zur Teilrevision der Nutzungsplanung.

Drucken
Teilen

Die Stanser Grünen unterstützen alle Traktanden der Stanser Herbstgemeindeversammlung, wie die Partei in einer Mitteilung schreibt. Im Besonderen befürworten sie den Ausbau der Gehwegverbindung Aemättlihof-Paracelsusweg zu einem normkonformen Rad- und Fussweg. «Der Ausbau ist ganz im Sinne des aktuellen Gesamtverkehrskonzepts des Kantons und ermöglicht eine sichere und direkte Rad- und Fusswegverbindung zwischen den Quartieren.»

Der Bahnübergang beim Aemättlihof-Paracelsusweg.

Der Bahnübergang beim Aemättlihof-Paracelsusweg.

Bild: Matthias Piazza (Stans, 29. Oktober 2021)

«Verhalten Ja» sagen die Grünen zur Teilrevision der Nutzungsplanung, Umzonung Weidli. Man anerkenne die grosse und wertvolle Arbeit der Stiftung Weidli, und die ungünstigen Rahmenbedingungen in den bestehenden Werkstätten seien ihnen bekannt. Trotzdem stünden sie einer Konzentration der Arbeitsplätze an einem Standort ausserhalb des Dorfes kritisch gegenüber. «Eine Integration von Menschen mit Beeinträchtigung im Dorfalltag wird durch diesen Werkstattstandort wohl schwieriger werden. Den Grünen ist es ein grosses Anliegen, dass Menschen mit Beeinträchtigungen in allen Teilen des gesellschaftlichen Zusammenlebens integriert werden.» Für eine Integration in die Arbeitswelt brauche es jedoch eine entsprechende Infrastruktur und ein motivierendes Arbeitsumfeld. (lur)

Aktuelle Nachrichten