Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STANS: «Heimatgwand» in neuem Licht

An zwei Abenden brachte die Veranstaltung «Heimatgwand» die Nidwaldner Tracht auf den Laufsteg. Auch Kleidungsstücke aus anderen Nationen hatten ihren Platz. Eine ungewöhnliche, aber erfrischende Modeschau.
Carina Odermatt
Auch ein Mix aus Alltagskleidern und Trachtenelementen wurde auf dem Laufsteg gezeigt.Bild: André A. Niederberger (Stans, 18. November 2016)

Auch ein Mix aus Alltagskleidern und Trachtenelementen wurde auf dem Laufsteg gezeigt.Bild: André A. Niederberger (Stans, 18. November 2016)

Die Nidwaldner Tracht hat viele Facetten. Doch sie ist zuweilen auch mit Vorurteilen behaftet und scheint langsam unter einer Staubschicht zu verschwinden. Dunja Rutschmann, Trachtenschneiderin in Stans, will dies ändern und zeigte die Tracht an einer Modeschau im Kollegi in neuem Licht.

Dass dies keine gewöhnliche Trachtenmodeschau ist, wurde schnell klar: Jodelgesang wurde vom Duo Lectro mit elektronischen Beats gemischt, eine äusserst spannende und überraschend gut klingende Kombination. Die teils elektronische Musik von Adrian Würsch am Schwyzerörgeli und Pirmin Huber am E-Kontrabass wechselte sich ab mit dem Gesang des Jodelchors der Trachten Stans, als Models aus allen Altersklassen die Tracht präsentierten. Dabei wurde das Publikum im ersten Teil durch die Geschichte des Kleidungsstücks geführt. Zwei Models zogen sich gar bis auf die Unterwäsche aus, um den Aufbau der Tracht zu zeigen.

Doch nicht nur das Publikum hatte die Möglichkeit, die Tracht näher kennen zu lernen: «Die Hälfte der Models trug zu diesem Anlass das erste Mal eine Nidwaldner Tracht», erzählt Dunja Rutschmann. So zum Beispiel Patricia Chiap (50) aus Stans. «Eigentlich hatte ich noch nie etwas mit Nidwaldner Traditionen am Hut», gesteht sie und fügt an: «Ich konnte mir kaum vorstellen, in einer Tracht über den Laufsteg zu gehen. Doch ich fühlte mich schlussendlich sehr wohl darin und hatte grossen Spass.»

Traditionell trifft auf modern

Im zweiten Teil präsentierte Rutschmann ihr spannendes Experiment: alltagstaugliche Kleider mit Elementen der Tracht. Das Spektrum reichte von Arbeitskleidung über Wanderoutfit bis hin zum Sonntagskleid.

Als Schlussbouquet haben sich Rutschmann und Elena Kaiser, Präsidentin des Vereins Trachten Stans, etwas Besonderes ausgedacht. Denn «Heimatgwand» ist keine regionale Erscheinung. Das Bedürfnis, sich über seine Kleidung zu einer bestimmten Volksgruppe zu bekennen, ist auf der ganzen Welt vorhanden. In Zusammenarbeit mit dem Café Maitri, Verein für Integration von Asylantinnen in Stans, organisierten sie Frauen und Männer aus zehn verschiedenen Nationen, die ihre Tracht präsentierten. «Ich bin stolz, mit der südvietnamesischen Tracht ein Stück meiner Heimat zeigen zu können», sagt Wong Nguyen aus Stansstad, der auch im Jodelchor Trachten Stans mitsingt.

Den Spagat zwischen traditionell und modern, zwischen regional und international hat «Heimatgwand» auf humorvolle und immer wieder überraschende Weise geschafft. Das Publikum spendete tosenden Applaus.

Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Die Macher Elena Kaiser und Dunja Rutschmann erhalten langen Applaus. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Die Macher Elena Kaiser und Dunja Rutschmann erhalten langen Applaus. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Impressionen. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Impressionen. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Heimatgwand beinhaltet nebst traditionellen Trachten natürlich auch Saisonales und auf Regionen bezogenes "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Stanser Trachten. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Stanser Trachten. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand" aus Afghanistan. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand" aus Afghanistan. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)Internationales "Gwand". (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Ja und was tragen die Frauen eigentlich unter ihren so wunderschönen farbigen Trachten? Hier die Antwort ganz in weiss.... (Bild: André A. Niederberger / NZ)Ja und was tragen die Frauen eigentlich unter ihren so wunderschönen farbigen Trachten? Hier die Antwort ganz in weiss.... (Bild: André A. Niederberger / NZ)
Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)Trachten und "Gwand" aus der Region. (Bild: André A. Niederberger / NZ)
31 Bilder

Modeschau «Heimatgwand»

Carina Odermatt

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.