Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANS: Kinder zünden Fasnachts-Feuerwerk

Und wieder tauchte das Dorfzentrum in die Fasnacht ein. Die Kinder­fasnächtler brachten die Zuschauer zum Staunen – und den Dorfplatz zum Beben.
Die Stanser Gruppe Zulus. (Bild: Geri Wyss / Neue NZ)

Die Stanser Gruppe Zulus. (Bild: Geri Wyss / Neue NZ)

map. Mexikaner mit ihren Sombreros sind hoch zu Ross unterwegs, Pöstler in ihren Uniformen inklusive konformer Kopfbedeckung ziehen auf einem Wagen ihre ganz spezielle lebendige Postsendung – im Paket sitzt ein Kind –, mutige Wikinger mit ihrer Ausrüstung marschieren in Richtung Dorfplatz. Auch Asterix und Obelix erblickt man mitten im wilden, bunten Treiben. Selbst die Ausserirdischen statten den Stansern einen Besuch ab – in ihren schrillen Kostümen.

Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
42 Bilder

Kinderumzug Stans

Am Fasnachtstag hatten traditionell die Jüngsten mit ihren Eltern das Sagen. Mit ihren mit viel Liebe gestalteten Sujets sorgten sie an der Stanser Kinderfasnacht für staunende Gesichter, viele Lacher und jede Menge Applaus. Damit erbrachten sie einmal mehr den Beweis, dass die jüngste Generation den «grossen» Fasnächtlern in nichts nachsteht. Wie beim Umzug der Grossen vom vergangenen Schmutzigen Donnerstag war die Umzugsroute, die sich diesmal von der Nägeligasse bis zum Dorfplatz zog, dicht gesäumt von grossen und kleinen Fasnächtlern, viele davon geschminkt oder gar verkleidet.

Der Dorfplatz bebte

Nach dem Umzug nahmen die Gruppen den Dorfplatz in Beschlag und tauchten ihn in ein kunterbuntes Farbenmeer – untermalt durch kakofonische Klänge. Für tolle Stimmung sorgten auch die vielen bunten Stände. Selbst ein Dampfschiff legte am Dorfplatz an. Auch das regnerische Wetter konnte die Stimmung nicht trüben. Bis spät in den Abend blieb der Dorfplatz das fasnächtliche Epizentrum am Güdismontag, das bis über Stans hinaus ausstrahlte – dank der Guuggenmusigen, die aus allen Ecken des Kantons aufspielten. Diese beschlossen laut und bunt den zweitletzten Fasnachtstag in Stans.

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie unter www.nidwaldnerzeitung.ch/leserbilder oder gleich hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.nidwaldnerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.