Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANS: Kleinkind bei Autounfall verletzt

Auf der Autobahn A2 in Stans hat sich am Freitagmorgen ein Selbstunfall ereignet. Eine Autofahrerin ist mit ihrem Fahrzeug in die Leitplanken geprallt. Ein 4-jähriger Knabe zog sich dabei Verletzungen zu und musste ins Kinderspital nach Luzern gebracht werden.
Das Auto kam am Ende quer zur Fahrbahn zum Stillstand. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Das Auto kam am Ende quer zur Fahrbahn zum Stillstand. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Unfall hat sich am Freitag gegen 10.20 Uhr auf der Autobahn A2 in Stans ereignet. Eine 34-jährige Autofahrerin war in Richtung Süden unterwegs. Mit ihr im Auto sassen ihr 1-jähriger Sohn sowie eine Freundin und dessen 10-jähriges Mädchen und dessen 4-jähriger Knabe. Das Auto kollidierte erst mit der linksseitigen Leitplanke, drehte sich daraufhin und prallte in die rechtsseitige Begrenzung. Anschliessend kam das Auto quer zur Fahrbahn zum Stillstand.

Die Fahrerin sowie die drei Kinder brachte das Rettungsteam des Kantonsspitals zur Kontrolle nach Stans ins Spital. Die Lenkerin sowie zwei der Kinder konnten das Spital nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der 4-jährige Sohn der Beifahrerin hingegen wurde mit noch unbekannten Verletzungen ins Kinderspital nach Luzern gebracht, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt.

Der Abbschleppdienst hat das Unfallauto geborgen. Die genaue Unfallursache klärt die Polizei nun ab.

pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.