STANS: Küchenbrand fordert vier Verletzte

Am Mittwoch hat es in Stans in einem Zweifamilienhaus gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Drucken
Teilen
In einem Zweifamilienhaus in Stans hat es am Mittwoch gebrannt. (Symbolbild Neue NZ)

In einem Zweifamilienhaus in Stans hat es am Mittwoch gebrannt. (Symbolbild Neue NZ)

Am Mittwoch, 15:17 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Nidwalden die Meldung ein, wonach in Stans aus einem Zweifamilienhaus starker Rauch austrete. Die ausgerückten Feuerwehren und Patrouillen der Kantonspolizei Nidwalden konnten in der Folge feststellen, dass die starke Rauchentwicklung aus der Küche der Wohnung im Obergeschoss stammt.

Der Brand konnte dank aufmerksamen Nachbarn und der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die im Haus angetroffenen Personen konnten evakuiert werden. Vier Personen mussten wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingewiesen werden. Die genaue Brandursache ist Gegenstand von weiteren Ermittlungen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. CHF 20‘000.00.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Nidwalden auch die Feuerwehren Stans, Stansstad, Buochs-Ennetbürgen, das Feuerwehrinspektorat des Kantons Nidwalden sowie ein Team des Rettungsdienstes 144.

pd/shä