Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stans lacht während fünf Tagen

Zum Jubiläum wartet das Humorfestival mit einem Rahmenprogramm auf. Geboten werden unter anderem Strassenkünstler in der Schmiedgasse.
Martin Uebelhart
Massimo Rocchi eröffnet am Mittwochabend mit seinem Auftritt das Humorfestival Stans lacht. (Bild: Kostas Maros/PD)

Massimo Rocchi eröffnet am Mittwochabend mit seinem Auftritt das Humorfestival Stans lacht. (Bild: Kostas Maros/PD)

Zum 15. Mal findet ab Mittwoch das Humorfestival Stans Lacht statt. Was 2004 im Chäslager mit drei Vorstellungen und knapp 300 Besuchern begann, sei zu einem bei Komikern und Zuschauern beliebten und etablierten Humorfestival geworden, halten die Veranstalter fest. Noch nie so gut gelaufen wie in diesem Jahr sei der Vorverkauf, sagt Albi Christen, der Künstlerische Leiter. «Die erwarteten 2000 Besucherinnen und Besucher fürs Hauptprogramm haben wir bereits erreicht.» Das liege bestimmt auch am diesjährigen Programm mit namhaften Künstlern. «Und dank des Jubiläums hatten wir eine grössere Präsenz, das hat sicher auch dazu beigetragen», meint er. Abgesehen vom Programm «Gemeindeversammlung» von Mike Müller am kommenden Sonntag gibt es jedoch noch für alle Vorstellungen des Hauptprogramms im Stanser Kollegisaal Tickets zu kaufen. Auftreten werden Massimo Rocchi, Oropax, die Exfreundinnen und Peach Weber.

Für das Jubiläum haben die Organisatoren zusätzlich ein Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, für das je nach Witterung bis zu 3000 Besucher erwartet werden. In der altehrwürdigen Schmiedgasse verblüffen und begeistern am Wochenende Gaukler, Musiker und Artisten. Zudem erwartet die Besucher ein kulinarisches Angebot und diverse Attraktionen – bekannt von der Schmiedgass-Chilbi. Dabei fehlt natürlich auch die beliebte Rutschbahn, von der Mürgstrasse direkt in die Schmiedgasse nicht. «Strassenkunst soll sich jeder leisten können», findet Albi Christen. Für das Rahmenprogramm in der Schmiedgasse werde kein Eintritt verlangt. «Die Strassenkünstler freuen sich aber über ein Hutgeld. Es empfiehlt sich genug Münz im Sack zu haben», so Albi Christen.

Comedy und Poetry: Häppchen in der Melachere

Einer der Strassenkünstler ist Kaspar Tribelhorn, der unter dem Namen Starjongleur auftritt. «Am Anfang steht man als Künstler auf einem leeren Platz und muss das Publikum dazu bringen, stehen zu bleiben», erzählt er. Das sei der schwierigste Teil der Strassenshow. Das lasse sich nicht planen und sei jedes Mal anders. «Die Stimmung am Anfang kann die ganze Show beeinflussen», weiss er aus Erfahrung. «Manchmal bleiben sofort Leute stehen, manchmal muss man auch richtige Überzeugungsarbeit leisten, bis jemand stehen bleibt. Hat man eine Gruppe, die zuschaut, wird es einfacher.»

Besondere Freude hat Albi Christen an den Comedy- und Poetry-Häppchen in der Melachere. «Ein Format, das es so noch nirgends gegeben hat», hält er fest. Am Freitag- und Samstagabend treten insgesamt acht Künstlerinnen und Künstler auf. Für 5 Franken kann man ein 15-Minuten-Häppchen Comedy oder Poetry geniessen. Platz hat es für 30 Personen pro Auftritt und die Tickets gibt es nur in der Melachere.

Weitere Informationen unter www.stanslacht.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.