STANS: Ladenbummel geht auch mit der Maus

Wer sonntags durch den Hochzeitskleiderladen schlendern will, kann sich neu auf einen virtuellen Rundgang begeben. Internet sei dank.

Drucken
Teilen
Volle Konzentration: Marco Stalder erfasst fotografisch den Laden für den virtuellen Rundgang. (Bild Corinne Glanzmann)

Volle Konzentration: Marco Stalder erfasst fotografisch den Laden für den virtuellen Rundgang. (Bild Corinne Glanzmann)

Man kennt es von Google-Streetview: Mit der Maus kann man virtuell auf einer Strasse spazieren und sich dabei Belieben um 360 Grad drehen, zoomen und sich frei bewegen. Seit dieser Woche kann man auch im Laden für Hochzeitskleider in Stans per Maus durch die Gänge schlendern und so das Sortiment begutachten. «Die Technik ist absolut identisch», erklärt Fotograf Marco Stalder, der jeden Standort im Laden kugelförmig, also in allen Dimensionen, fotografisch erfasste. Drei Fotos wurden pro Richtung geschossen und die Aufnahmen am Schluss zu einem Panorama zusammengefasst.

Gemäss Thomas Hochreutener, Detailhandelsexperte bei GFK Switzerland in Hergiswil, spielen solche Angebote eine wichtige Rolle im Marketing. «Neue Technologien sind für ein Geschäft ein guter Weg, um auf sich aufmerksam zu machen, vor allem um jüngere oder auswärtige Kundschaft anzusprechen.»

map

Hinweis:  Virtueller Rundgang durch das Geschäft »