STANS: Länderpark wird Stück für Stück demontiert

Bagger, Bohrer, Baugerüste und Berge von Schutt: Der Länderpark präsentiert sich derzeit als riesige Baustelle.

Drucken
Teilen
Abbrucharbeiten beim Länderpark. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Abbrucharbeiten beim Länderpark. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Es staubt und kracht beim Länderpark in Stans. Egal, von welcher Seite man auf das Einkaufscenter blickt: Überall sind Bauarbeiter und schwere Baumaschinen am Werk. Erste Feinarbeiten sind dort gefragt, wo der Rohbau für den neuen «Ländsgi» bereits steht. Nur einen Steinwurf weiter werden noch immer die alten Mauern abgerissen, wuchtige Baggerschaufeln fressen sich durch die Betonwände. Pausenlos holen Lastwagen die Unmengen von Holz und Schutt ab. Ein Hingucker ist die Baustelle allemal: Immer wieder bleiben Passanten stehen und verfolgen die vielfältigen Arbeiten am neuen Länderpark. Besonders intensiv wird an den beiden neuen Gebäudeteilen Süd und Nord gebaut.

Ab April 2010 werden nach und nach die Partnergeschäfte dort ihre neuen Ladenlokale beziehen. Am 30. September 2010 ist die grosse Gesamteröffnung geplant. Während der gesamten Umbauzeit bleiben die Läden im Center geöffnet.

Adrian Venetz/Neue NZ