Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STANS: Museum zeigt Nidwaldner Festbräuche

Das Nidwaldner Museum steht ganz im Zeichen des Brauchtums. In einer neuen Sonderausstellung stehen Triichle, Teffli und Guggen im Zentrum.
Die Teffli-Rally in Ennetmoos ist eine von vielen Bräuchen im Kanton Nidwalden. (Bild: André A. Niederberger / Neue NZ)

Die Teffli-Rally in Ennetmoos ist eine von vielen Bräuchen im Kanton Nidwalden. (Bild: André A. Niederberger / Neue NZ)

Alle Jahre wieder: Ende Oktober spielen die Älpler zum Tanz, Anfang Dezember zieht der Samichlaus durchs Dorf, die Guggen treiben den Winter aus und die Stanser Musiktage läuten den Frühling ein. Im Mai reisen die Erstkommunikanten nach Einsiedeln und im Sommer fahren in Ennetmoos die Teffli auf.

Das Nidwaldner Museum geht den Festen und Bräuchen nach und stellt ab dem 7. Juni in einer Sonderausstellung zehn ausgewählte und regionale Bräuche vor. 18 Nidwaldner sprechen darüber, warum Traditionen für sie wichtig sind und warum sie bestimmte Bräuche pflegen - und zeigen so, was Brauchtum alles sein kann. Diese persönlichen Eindrücke und Erinnerungen werden ergänzt durch Exponate und historische Hintergrundinformationen.

Hinweis: Eröffnung am 7. Juni um 17 Uhr. Das Museum ist täglich von Montag bis Freitag von 14-17 Uhr, sowie Samstag und Sonntag von 11-17 Uhr geöffnet. Infos auf www.nidwaldner-museum.ch. Das Museum bietet Führungen an.

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.