STANS: Musik von Behinderten überbrückt Welten

In «Begegnungen durch Musik» zeigen Menschen der Stiftung Behinderten-Betriebe Nidwalden ihr Können. Dabei entführen sie in eine Welt von Gefühl und Befinden.

Drucken
Teilen
Cecil Zimmmermann (links) probt zusammen mit der Betreuerin Yvonne Zimmermann. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Cecil Zimmmermann (links) probt zusammen mit der Betreuerin Yvonne Zimmermann. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Unter dem Leitmotiv «Begegnungen durch Musik» proben behinderte Menschen zusammen mit Betreuern seit Januar für einen Konzertauftritt in der Kapuzinerkirche Stans.

Organisiert ist dieser Anlass von der Stiftung Behinderten-Betriebe Nidwalden. Sie wollten damit zeigen, zu welchen Leistungen behinderte Menschen fähig seien und welche Werte sie in unserer Gesellschaft schaffen würden, sagt Stiftungsleiter Klaus Keller. Zudem soll das Konzert helfen, Welten zu überbrücken.

«Die Behinderten können teilweise nicht sprechen», sagt Klaus Keller, Betriebsleiter der Stiftung Behinderten-Betriebe Nidwalden. «Durch das Musizieren können sie sich ausdrücken und haben so eine neue Seite an sich selbst entdeckt.» Zudem ist es für sie eine sehr wertvolle Erfahrung, im Rampenlicht unter Applaus auf der Bühne zu stehen und am Leben teilzunehmen.

Urs Rüttimann

Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.

Hinweis:
Das Konzert «Begegnung durch Musik» findet samstags von 14 bis 15 Uhr in der Kapuzinerkirche Stans statt (Eintritt frei). Die CD für 20 Franken kann vor Ort, unter 041 618 78 87 oder per Mail an
mary.truninger@bbnw.ch erworben werden.