STANS: Neun Burschen haben Vandalenakte begangen

Unbekannte haben in der Nacht auf Karfreitag in Stans mit Sprayereien an verschiedenen Orten im Dorf erheblichen Sachschaden angerichtet. Nun wurden die Vandalenakte aufgeklärt.

Drucken
Teilen

Dank polizeilichen Ermittlungen konnten die Täter ermittelt und befragt werden. Sie sind grössenteils geständig. Es handelt sich dabei um eine Gruppe von neun jungen Burschen, welche die Sachbeschädigungen verübt haben. Die Jugendlichen stammen aus Nidwalden und sind zwischen 15 und 17 Jahre alt. Es handelt sich um sieben Schweizer und zwei Ausländer. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht ermittelt werden. Die Jugendlichen werden an die Jugendanwaltschaft Nidwalden verzeigt.

Die Sprayer hatten Hausfassaden, Grenzmauern sowie Autos und Motorräder verschmutzt. Die Sprayereien wurden am Hans-von-Mattweg, an der Bahnhofstrasse und bei der Oberstmühle vorgenommen, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt.

scd