Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANS: Nidwaldner Kantonalbank reduziert Öffnungszeiten

Der Schalter der Nidwaldner Kantonalbank im Länderpark hat ab 1. Juli nicht mehr so lange offen wie bis anhin.
Die NKB-Geschäftsstelle im Länderpark in Stans. (Bild: PD)

Die NKB-Geschäftsstelle im Länderpark in Stans. (Bild: PD)

So ist die Filiale von Montag bis Freitag nur noch bis 18 statt wie heute bis 20 Uhr offen. Am Samstag kann man künftig zwischen 8 und 13 Uhr statt bis 18 Uhr an den Schalter. Und neu ist der Schalter an den Feiertags- und Sonntagsverkäufen geschlossen.

Die NKB begründet die Reduzierung der Schalteröffnungszeiten einerseits mit den veränderten Kundenbedürfnissen. «Die Frequenzen haben spürbar abgenommen», erklärt die NKB-Medienverantwortliche Nicole Blättler. Die Transaktionen am Bankschalter seien tendenziell rückläufig. Zahlungen liessen sich bequem, schnell und sicher mit E-Banking oder Mobile Banking erledigen, bezahlen vor Ort gehe einfach mit Maestro- oder Kreditkarte, und Bargeld könne an den Bancomaten bezogen werden.

Personelle Gründe für die Reduktion gebe es nicht. «Wir haben jedoch Mühe, Mitarbeitende für die Länderpark-Filiale zu finden mit Arbeitszeiten über Mittag, am Abend und am Samstag. Insofern kommt uns die Reduzierung der Öffnungszeiten entgegen.» Stellen würden deswegen aber nicht abgebaut, da in der Länderpark-Geschäftsstelle Mitarbeiter des Dispo-Teams eingesetzt würden, die in verschiedenen Filialen arbeiten würden. Die Selbstbedienungszone mit dem Einzahlungsgerät und dem rollstuhlgängigen Bancomaten, dem Münzwechsler, dem Briefkasten und der Nachttresorbox ist nach wie vor während der gesamten Öffnungszeiten des Länderparks offen, von 9 bis 20 Uhr montags bis freitags und von 8 bis 18 Uhr samstags.

Bank bleibt Ausnahme

Könnte die Reduzierung der Öffnungszeiten Signalwirkung auf die anderen 51 Geschäfte im Einkaufszentrum haben? «Die Geschäfte können die Öffnungszeiten nach wie vor nicht selber festlegen», sagt Marisa Michlig, Mediensprecherin der Migros Luzern. Da jedoch der grösste Teil der Kundendienstleistungen weiterhin über die gesamten Öffnungszeiten hinweg geboten würden und es sich bei den Schaltern der NKB um Dienstleistungen und nicht um einen Laden im klassischen Sinn handle, habe man zugestimmt. «In unseren Einkaufszentren Zugerland und Surseepark haben wir seit längerer Zeit individuelle Regelungen bei den eingemieteten Banken.»

map

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.