STANS: Nidwaldner Polizei versteigert Velos

Jedes Jahr sammelt die Nidwaldner Kantonspolizei zahlreiche Velos ein, im letzten Jahr waren es über 160. Zweimal im Jahr kommen die Velos zur Versteigerung, das nächste Mal morgen Samstag.

Merken
Drucken
Teilen
Lorenz Muhmenthaler von der Kantonspolizei Nidwalden zeigt die Velosammlung in einer Halle des Werkhofs. (Bild Martin Uebelhart/Neue NZ)

Lorenz Muhmenthaler von der Kantonspolizei Nidwalden zeigt die Velosammlung in einer Halle des Werkhofs. (Bild Martin Uebelhart/Neue NZ)

Einige der Velos waren «ausgeliehen» und dann stehen gelassen worden, andere einfach vergessen oder möglicherweise auch entsorgt. Wenn sie nicht jemandem zugeordnet werden können, der sein Velo als gestohlen gemeldet hat, landen die Gefährte in einer Halle des Werkhofs in Stans.

Morgen Samstag um 10 Uhr werden im Werkhofareal des Strasseninspektorats Nidwalden an der Kreuzstrasse 6 in Stans (neben dem Polizeigebäude) Velos und einige weitere Gegenstände versteigert. Die ersteigerte Ware muss bar bezahlt und am Ende der Versteigerung abtransportiert werde. Die Kantonspolizei übernimmt keinerlei Garantie.

Zuvor können von 8.30 bis 9.30 Uhr Personen, die ein Velo vermissen und noch keine Diebstahlanzeige erstattet haben, die deponierten Velos besichtigen. Können sie den Besitz nachweisen, werden ihnen die Zweiräder ausgehändigt.

mu.

Den ausführlichen Artikel zu diesem Thema finden Sie in der «Neuen Nidwaldner Zeitung» vom 22. Oktober.