STANS: Organisatoren ziehen positive Zwischenbilanz

Die Organisatoren der Stanser Musiktage ziehen eine positive Bilanz nach der Hälfte des Festivals: Trotz des durchzogenen Wetters kamen bisher knapp 14'000 Personen.

Merken
Drucken
Teilen
The Music Monkeys bei ihrem Auftritt am Dienstag im Casa Blanca. (Bild: André A. Niederberger / Neue NZ)

The Music Monkeys bei ihrem Auftritt am Dienstag im Casa Blanca. (Bild: André A. Niederberger / Neue NZ)

Bis am Donnerstagabend hatten rund 3’400 Besucher die Konzerte des Hauptprogramms besucht. Das entspricht einer Auslastung von 83 Prozent. Die Konzerte von Kaki King, Taksim Trio, Quantensprung, Corinne Curschellas, Pflanzplätz & Andy Gabriel sowie Samech waren restlos ausverkauft.

Der Besucheraufmarsch im Rahmenprogramm sei trotz dem unsteten Frühjahrs-Wetter dennoch erfreulich: Bis Donnerstag haben knapp 14’000 Personen das Festival im Stanser Dorfkern besucht. Laut Mitteilung der Organisatoren schätzten die Gäste vorallem die zahlreichen, stimmig eingerichteten und gut beheizten Räume am und um den Dorfkern von Stans. Die Neuerungen kommen beim Publikum gut an und zum Wochenende erwarten die Organisatoren noch grösseren Publikumsaufmarsch mit täglich 6'000 bis 8’000 Besuchern.

<%DIA id="81547" text="Stanser Musiktage 2013"%>

Die Nidwaldner Polizei attestierte den Veranstaltern, dass bei ihren nächtlichen Kontrollen in der ersten Wochenhälfte keine aussergewöhnlichen Vorfälle verzeichnet wurden.

Festivalbesucher erhalten ausser zu Gianmaria Testa/Gabriele Mirabassi und zum Hitziger Appenzellerchor für alle verbleibenden 13 Konzerte noch Tickets. Zu Gast werden noch Künstler aus Frankreich, England, USA, Bulgarien, Spanien, Norwegen, Trinidad, Senegal, Österreich, Rumänien, Argentinien und der Schweiz sein.

pd/rem

HINWEIS:
Infos und Tickets auf www.stansermusiktage.ch