STANS: Riesenspinnen die Hand reichen

An einer Spinnen- und Insektenausstellung können die Tiere im wahrsten Sinn des Worts hautnah erlebt werden.

Drucken
Teilen
Eine «Königin» unter den Achtbeinern: die Vogelspinne. (Bild Matthias Piazza)

Eine «Königin» unter den Achtbeinern: die Vogelspinne. (Bild Matthias Piazza)

red. Angst oder Ekel vor Spinnen? An einer Ausstellung in Stans können Besucher ihre Phobie abbauen, indem sie eine Spinne auf die Hand nehmen oder die Tiere ganz einfach aus sicherer Distanz betrachten. Die Besucher erfahren dabei auch mehr über die Faszination der achtbeinigen «Ureinwohner».

Ziel der Ausstellung, die vom deutschen Spinnenliebhaber Giovanno Neigert geleitet wird, ist es, einen umfassenden Einblick in die Insektenwelt zu erhalten. So werden am kommenden Sonntag neben Spinnen auch verschiedene Skorpione, Riesentausendfüssler, Gottesanbeterinnen, wandelnde Blätter oder Gespenstheuschrecken in Terrarien präsentiert. Diese Kulisse und die Infos von Fachmännern sollen gerade ängstlicheren Menschen helfen, sich den Tieren zu nähern und sie nicht als bösartige Kreaturen anzuschauen. Beschreibungen zu Lebensräumen und -gewohnheiten der Spinnen und Insekten runden den Besuch der Ausstellung ab.

Hinweis

Spinnen- und Insektenausstellung: Sonntag, 5. Juni, 10 bis 18 Uhr, Foyer Turmatthalle in Stans. Eintritt: Kinder 10, Erwachsene 15 Franken.