STANS: Scheitern Radwege am Landbedarf?

Die Nidwaldner Regierung will mit dem neuen Radwegkonzept das Velofahren sicherer und komfortabler machen. 9,5 Kilometer neue Wege sind geplant.

Drucken
Teilen
Pendler zwischen Stans und Wil müssen heute (noch) die vielbefahrene Engelbergstrasse benutzen. (Bild Geri Wyss / Neue LZ)

Pendler zwischen Stans und Wil müssen heute (noch) die vielbefahrene Engelbergstrasse benutzen. (Bild Geri Wyss / Neue LZ)

Die Vernehmlassung hat gezeigt, dass unterschiedliche Auffassungen über den Verlauf der künftigen Routen bestehen. FDP und SVP orten Verbindungen, die wegen des Widerstandes durch Grundeigentümer scheitern dürften. Das DN hingegen möchte, dass die Velowege früher gebaut werden, als der Zeitplan vorgibt.

Geri Wyss

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.