STANS: Sportcenter: Entweder sanieren oder abreissen

Das Sportcenter Rex in Stans müsste saniert werden. Bleibt es stehen oder wird es einer Überbauung weichen?

Drucken
Teilen
Sportcenter Rex. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Sportcenter Rex. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Der Verwaltungsrat macht sich Gedanken über die Zukunft der Freizeitanlage Rex. «Wir beschäftigen uns mit einer neuen Nutzung des Grundstücks und einer Weiterführung des Sportcenters», sagt Verwaltungsrats­präsident Max Ammann.

Laut Ammann denke man einerseits an drei neue Gebäude mit Gewerbe- und Büroräumen, die auf dem Grundstück erstellt würden. Offen sei aber, welche Absichten das Bundesamt für Strassen (Astra) in diesem Gebiet verfolge. Eine Anpassung des Autobahnanschlusses Stans Nord könnte das Grundstück betreffen.

Andererseits steht eine Weiterführung des Sportcenters zur Diskussion. Dies ginge aber kaum ohne Anpassungen. Unter anderem müssten die Tennishalle und die Bowlinganlage saniert werden. Um den Weiterbetrieb sicherzustellen, rechnet Ammann mit Investitionen von zirka einer halben Million Franken.

Der Entscheid wird bis Ende Mai fallen.

Martin Uebelhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.