Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANS: Stanser Musiktage lancieren neuen Festivalpass

Vom 10. bis am 15. April 2018 finden die Stanser Musiktage statt. Neu gibt es dafür einen limitierten Festivalpass, mit dem sich alle kostenpflichtigen Konzerte und Lokalitäten besuchen lassen.
Die Formation Orkesta Mendoza bei ihrem Auftritt an den Musiktagen in diesem Frühling. (Bild: André A. Niederberger (Stans, 28. April 2017))

Die Formation Orkesta Mendoza bei ihrem Auftritt an den Musiktagen in diesem Frühling. (Bild: André A. Niederberger (Stans, 28. April 2017))

Die Organisatoren der Stanser Musiktage, die vom 10. bis 15. April 2018 zum 23. Mal über die Bühne gehen, warten mit einer Neuerung auf. So können Besucher Festivalpässe kaufen, mit denen sie nicht nur an einem Abend, sondern während der ganzen Woche Zutritt zu allen Lokalitäten geniessen. «Ob ein einzelnes Konzert von Anfang bis Ende mitverfolgt oder nur ein Ohr voll genommen wird von mehreren Konzerten – die Festivaltüren stehen den Passinhabern nach ihrem Gusto offen», heisst es in einer Medienmitteilung. Wer einer dieser exklusiven Festivalpässe haben will, muss sich aber sputen. Denn diese gibt es nur in limitierter Auflage. Wer bis zum 24. Dezember einen Festivalpass im Vorverkauf erwirbt, bezahlt statt der regulären 250 Franken nur 200 Franken. Darin inbegriffen sind eben auch mehr als 20 kostenpflichtige Konzerte. Allerdings kaufen Interessierte die Katze im Sack. Denn noch ist nicht bekannt, wer im nächsten Frühling auf den SMT-Bühnen stehen wird. Die Programmveröffentlichung ist auf den 12. Januar festgelegt. Gleichentags soll auch der reguläre Vorverkauf starten, wie es weiter heisst.

Heimisches und Exotisches auf dem Speiseplan

Auch auf der kulinarischen Seite sind im Festival-Restaurant auf dem Steinmättli-Areal Änderungen vorgesehen. «Geplant ist eine Auswahl von typischen regionalen Menus und exotischen Speisen, und dies wo immer möglich unter Berücksichtigung lokaler Produzenten», hält Co-Festivalleiterin Esther Unternährer in der Mitteilung fest. Hierfür werde mit dem Label «Natürlich Nidwalden» zusammengearbeitet. Ob Nidwaldner Burger mit Geissenkäse, «Ofe-Tori» neu interpretiert oder ein mexikanischer Eintopf mit Schokolade – «wir sind überzeugt, dass wir unsere Gäste nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch überzeugen werden», so Unternährer.

Schon länger Tradition an den Musiktagen haben Kunst­projekte. In der neusten Ausgabe wird René Odermatt mit einer Installation mitten auf dem Dorfplatz präsent sein. Der Künstler ist ausgebildeter Holzbildhauer und Werkstattleiter an der Hochschule Luzern – Design und Kunst.

Nach der laut Mitteilung erfolgreichen Lancierung des Kleinsponsoren-Projekts «250 pro SMT» im Vorjahr wird dieses 2018 weitergeführt. Dafür werden 250 Unternehmen und Privatpersonen gesucht, welche die Stanser Musiktage mit jeweils 250 Franken unterstützen und so gemeinsam einen grossen Beitrag zum Gelingen des Festivals leisten. (red)

Hinweis

www.stansermusiktage.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.