Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANS: Stanser Musiktage: Organisatoren sind auf Kurs

Neben dem gewohnt vielfältigen Musikmix stehen auch Uraufführungen auf dem Programm.
Die Stanser Musiktage finden auch 2017 statt. (Bild: André A. Niederberger)

Die Stanser Musiktage finden auch 2017 statt. (Bild: André A. Niederberger)

In fünf Wochen beginnen die 23. Stanser Musiktage (SMT). Sie dauern vom 10. bis 15. April. Das Festival ist bekannt für seine musikalischen Neuentdeckungen aus aller Welt. Die diesjährige Ausgabe werde aber auch stark von Schweizer und Nidwaldner Musikern geprägt, schreibt die Festivalleitung in einer Mitteilung. Am Festivaldonnerstag etwa präsentieren die SMT in der Pfarrkirche eine Uraufführung aus der Feder eines Nidwaldners: Dominik Wyss präsentiert mit 20 Zentralschweizer Musikern das Konzert «Night Taxi – Berlin Suite».

Seit letztem Jahr sind die Stanser Musiktage Labelträger von «Kultur inklusiv» und arbeiten eng mit der Stiftung Weidli in Stans zusammen. Das Team der SMT möchte insbesondere Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen in den Festivalbetrieb einbinden – sei dies über Mitarbeitsmöglichkeiten im Helferteam, die angepasste Gestaltung der Kommunikationsmittel, über den alljährlichen Auftritt der Weidliband oder in diesem Jahr mit einem exklusiv für die SMT initiierten Musikprojekt. Das Luzerner Duo Blind Butcher erarbeitet mit fünf Musikerinnen und Musikern der Weidliband ein Repertoire, welches am Festivalfreitag im Theater an der Mürg zur Uraufführung kommt.

600 Helfer für den Anlass benötigt

«Wir sind gut drin mit der Organisation», sagt Co-Festivalleiter Marc Rambold auf Anfrage. Auch dieses Jahr brauche es rund 600 Helfer für den reibungslosen Ablauf des Anlasses. «Hier unterstützen uns die 70 Aktivmitglieder des Vereins Stanser Musiktage», hält er fest. Sie suchten direkt die Leute für ihre Bereiche.

Steigerungspotenzial habe noch das Kleinsponsoren-Projekt «250 pro SMT». Derzeit sind 128 Firmen und Privatpersonen Teil des Projekts. Noch etwas anziehen dürfe auch der Vorverkauf, rund 40 Prozent der budgetierten Ticketeinnahmen seien erreicht. Besonders beliebt sind die Doppelkonzerte mit Zentralschweizer Beteiligung im Theater und im Kollegium St. Fidelis. (mu)

Hinweis
Weitere Infos finden Sie unter www.stansermusiktage.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.