Stans
Bevölkerung von Stans kann sich auf eine Steuersenkung freuen

Der Gemeinderat Stans hat das Budget 2022 verabschiedet. Die Erfolgsrechnung weist einen Ertragsüberschuss vor, der den Einwohnenden zugutekommt.

Drucken
Teilen

Anlässlich von zwei Sitzungen hat der Gemeinderat das Budget 2022 beraten und zuhanden der kommenden Herbst-Gemeindeversammlung verabschiedet. Das Budget 2022 weist in der Erfolgsrechnung bei einem Aufwand von 42'046'500 Franken und einem Ertrag von 42'603'000 Franken einen Ertragsüberschuss von 556'500 Franken aus, wie der Gemeinderat in einer Medienmitteilung schreibt. Die Investitionsrechnung sieht eine Nettoinvestitionszunahme von 18'055'500 Franken vor.

Erstmals seit Jahren liegt eine Erfolgsrechnung mit einem Ertragsüberschuss vor. Dieses positive Resultat ergibt sich hauptsächlich aufgrund der zu erwartenden Steuereinnahmen. Beim Sachaufwand stehen diverse Projekt- und Planungsaufgaben an, welche zum Beispiel aufgrund von Gesetzesanpassungen und Entlastungsmassnahmen im kommenden Jahr zwingend umgesetzt werden müssen. Ansonsten bewegt sich der Aufwand in etwa in der gleichen Grössenordnung wie bereits für das laufende Jahr budgetiert.

Steuerfuss wird für 2022 gesenkt

Aufgrund des budgetierten Ertragsüberschusses wird der Gemeinderat den Stimmberechtigten von Stans anlässlich der Herbst-Gemeindeversammlung vom 24. November 2021 einen auf ein Jahr befristeten Steuerrabatt von 0,1 Einheiten unterbreiten. Dadurch würde bei den natürlichen Personen der Steuerfuss für das Jahr 2022 neu 2,35 Einheiten (bisher 2,45 Einheiten) betragen. Der Steuerfuss für juristische Personen wird durch den Kanton festgelegt. (cn)

Das detaillierte Budget 2022 wird Mitte November 2021 an alle Haushaltungen zugestellt und ist bereits heute einsehbar auf www.stans.ch unter der Rubrik Gemeinde/Gemeindeversammlung.

Aktuelle Nachrichten