Stans und Ennetmoos teils stundenlang ohne Strom

Die Stromausfälle am Donnerstagnachmittag und in der Nacht auf Freitag sind auf ein defektes Kabel zurückzuführen. Der Defekt konnte erst am Freitagmorgen lokalisiert werden.

Christian Tschümperlin
Merken
Drucken
Teilen

Weil eine Drittfirma am Donnerstag auf einer Baustelle einen Schaden an einer Kabelleitung verursachte, kam es in der Folge in Stans und Ennetmoos zu Stromausfällen, wie das Elektrizitätswerk Nidwalden (EWN) meldet. Betroffen waren etwas mehr als 3500 Kunden, darunter auch Grosskunden wie der Länderpark, das Kantonsspital und die Kantonalbank.

Die Störungen traten am Donnerstagnachmittag zwischen 14 und 15 Uhr auf. In vielen Gebieten dauerte der Ausfall nur wenige Minuten. In der Nacht auf den Freitag folgten ab 21 Uhr weitere Stromausfälle. «Diesmal waren wesentlich weniger Kunden betroffen als am Nachmittag», schreibt das Elektrizitätswerk. Dafür dauerte der zweite Ausfall bei rund dreihundert Kunden länger, teilweise mehrere Stunden, wie Leiter Netz Ivo Häfliger vom EWN bestätigt.

Der EWN-Pikettdienst konnte dank Netzumschaltungen und Reparaturen die Stromversorgung ab 4.40 Uhr für alle Kunden wiederherstellen. Es standen zehn Mitarbeitende im Einsatz.

Die Schadensursache blieb bis am frühen Freitagmorgen unbekannt, konnte aber durch eine spezialisierte Firma lokalisiert werden. Das defekte Kabel muss nun ersetzt werden. Verletzt wurde niemand, wie das EWN mitteilt.