Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANS: Verein ersetzt Orientierungstafeln

Im vergangenen Jahr wurde die Revision des kantonalen Wanderwegnetzes abgeschlossen. Nun erneuert der Verein Nidwaldner Wanderwege 55 Orientierungstafeln, welche an wichtigen Ausgangspunkten aufgestellt sind.
Richard Greuter
Sämtliche Traktanden wurden ohne Gegenstimme genehmigt. (Bild: Richard Greuter (Stans, 24. März 2018))

Sämtliche Traktanden wurden ohne Gegenstimme genehmigt. (Bild: Richard Greuter (Stans, 24. März 2018))

Richard Greuter

redaktion@nidwaldnerzeitung.ch

«Wandern ist etwas fürs Gemüt.» Diese Aussage von Präsident Hans Graber ist nicht neu. Damit aber auch die Generalversammlung der Nidwaldner Wanderwege etwas fürs Gemüt wurde, engagierte der Vorstand das bekannte Jodelduett Lisbeth und Ruedi Bieri. Jodelfreunde kennen Ruedi Bieri als Komponisten zahlreicher humorvoller Lieder mit pointierten Texten. Diese Entlebucher Weisheiten wie «Ich wot de nüt gseit ha», oder auch sein bekanntester Hit «D Seel lo bambele la», sorgten bei den mehr als 200 Mitgliedern für Begeisterung.

Im vergangenen Jahr erhielt der Verein Wanderwege Nidwalden vom Dachverband 29500 Franken. Im laufenden Jahr rechnet Kassier Roland Weber mit einer weiteren Spende von 30000 Franken und einem betrieblichen Aufwand von knapp 76000 Franken. Dank diesen grosszügigen Spenden startet Nidwaldner Wanderwege einige attraktive Projekte. Allerdings dürfe der Verein diese Gelder nicht für den Unterhalt und die Signalisation von Wanderwegen verwenden. «Dies ist Sache der Gemeinden», hält Graber fest. Ein grösseres Vorhaben, welches demnächst umgesetzt wird, ist der Ersatz der Orientierungstafeln, welche im ganzen Kanton an wichtigen Ausgangspunkten verteilt sind.

Verein unterstützt Nidwaldner Schulen

Nach der Revision des Nidwaldner Wanderwegnetzes sind die 55 Orientierungstafeln nicht mehr aktuell. Gerechnet wird mit Gesamtkosten von rund 55 000 Franken, wovon die Nidwaldner Sachversicherung 20000 Franken beisteuert. In Zusammenarbeit mit Nidwalden Tourismus wird ein Faltblatt über das Wandern in Nidwalden gedruckt und im nächsten Jahr herausgegeben. In Planung ist auch eine Taschenbroschüre über Wandern und Gesundheit. In den Nidwaldner Schulen will Nidwaldner Wanderwege Lehrer in der Planung, Vorbereitung und Durchführung von Wanderungen unterstützen.

Laut dem Technischen Leiter Ruedi Günter umfasst das Wanderwegnetz, nach Abschluss der Revision, 630 Kilometer. 160 Kilometer (25 Prozent) dieser Wegabschnitte verlaufen auf Hartbelag, Asphalt oder Beton. Dieser Anteil lasse sich kaum reduzieren, da viele Wege durch Siedlungsgebiete führen, schreibt Günter in seinem Jahresbericht. Doch für ihn ist klar: «Für Wanderer sind Natur und Trampelpfade besser geeignet.» Schaut man sich die Liste genauer an, zeigen sich Unterschiede. Den kleinsten Anteil an Wanderwegen auf Hartbelag hat Wolfenschiessen mit 13,7 Prozent. Den grössten Anteil hat die Gemeinde Buochs mit 51,8 Prozent.

Volkswirtschaftsdirektor lobt die Aktivitäten

32 Wanderungen, davon vier zweitägige, sind in diesem Jahr geplant: insgesamt 137 Wanderstunden, die von 14 Wanderlei­terinnen und Wanderleitern geführt werden. Lob für ihre Aktivitäten gab es von Volkswirtschaftsdirektor Othmar Filliger: «Wer wandert, macht etwas für die Gesundheit und die Volkswirtschaft.» Dass das Wanderwegnetz intakt bleibt, dafür sorgen zahlreiche Gebietsvertreter. Für ihre 10-jährige Tätigkeit wurden die beiden Gebietsvertreter Peter Barmettler (50) und Hugo Flüeler (67) geehrt.

Hinweis

Am Karfreitag findet eine Wanderung durch den Brennwald zur Kapelle Maria Sonnenberg statt. Dauer: 31/4 Stunden. Anmeldung bei Wanderleiter Walter Brand, Telefon 079 655 91 09.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.