STANS: Vorfahrt missachtet und in Radarkasten gekracht

Heftiger Unfall im Morgenverkehr: Am Mittwoch hat sich in Stans eine Kollision zwischen zwei Autos ereignet. Es kam zu Stau im Morgenverkehr. Die Kantonspolizei Nidwalden sucht Zeugen des Unfalls.

Drucken
Teilen
Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge und der beschädigte Radarkasten in Stans. (Bild: Kapo Nidwalden)

Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge und der beschädigte Radarkasten in Stans. (Bild: Kapo Nidwalden)

Der Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr bei der Verzweigung Breiten in Stans. Eine Autofahrerin war auf der Buochserstrasse Richtung Stans Dorf unterwegs, als sie die mit einer Lichtsignalanlage ausgestattete Verzweigung Breiten befuhr.

Zur gleichen Zeit mündete ein von der Autobahn A2 kommender Personenwagen in die Buochserstrasse ein. In der Folge kam es zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern zu einer heftigen, seitlich-frontalen Kollision, bei welcher beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden. Beim anschliessenden Zusammenprall mit einem vor Ort installierten Radarkasten entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden.

Die 26-jährige Lenkerin sowie der 35-jährige Lenker wurden zwecks Kontrolle mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital Nidwalden gebracht.

Der Unfall während des Morgenverkehrs hatte diverse Rückstaus auf der Kantonsstrasse sowie der Autobahnausfahrt zur Folge. Zur Unterstützung auf der Unfallstelle wurde die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Stans sowie Mitarbeiter der Nationalstrassenbetriebsgesellschaft zentras aufgeboten. Für die Bergung der nicht mehr fahrfähigen Fahrzeuge stand ein Abschleppunternehmen
im Einsatz.

Personen, welche den Unfallhergang beobachten konnten werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Nidwalden unter Telefonnummer 041 618 44 66 zu melden.

pd/nop