Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STANS: Wenn der Männerchor mit dem Theater flirtet

Mathematik-Student Arni Häcki (22) freut sich auf die Premiere der Goldoni-Komödie «Mirandolina». Dass er einst mit dem Männerchor auftreten würde, hätte er zu Gymi-Zeiten nie gedacht.
Romano Cuonz
Der Student Arni Häcki kann es auch ohne Männerchor, nur mit Gitarre. (Bild: Romano Cuonz (Stans, 8. Mai 2017))

Der Student Arni Häcki kann es auch ohne Männerchor, nur mit Gitarre. (Bild: Romano Cuonz (Stans, 8. Mai 2017))

Romano Cuonz

redaktion@obwaldnerzeitung.ch

«Als ich noch am Stanser Kollegi im Musikunterricht war, konnte ich weder schön singen, noch spielte ich ein Instrument», gesteht der junge Mathematik-Student Arni Häcki. Und trotzdem habe ihn sein früherer Musik­lehrer Joseph Bachmann nun als Schauspieler, Gitarrist und Sänger auf die Bühne im Theater an der Mürg geholt. Wie ist so etwas möglich? Zum einen ist Bachmann als Leiter des 80-köpfigen Stanser Männerchors seit 17 Jahren immer wieder für Überraschungen gut. Bei den Konzerten seines Chors arbeitet er gerne mit Theaterleuten zusammen. Er schreibt unterhaltsame Stücke der Bühnenliteratur in kleine Szenen um und fügt schöne Lieder hinzu. Dieses Jahr ist es Carlo Goldonis treffliche Komödie um die von vier Männern heiss begehrte Wirtin Mirandolina.

Nun begab es sich, dass Bachmann an den Stanser Musiktagen – und auch auf der Märchenbühne – seinen ehemaligen Schüler wieder traf. «Zu meiner Überraschung entdeckte ich, dass Arni doch noch singen, ja sogar Gitarre spielen gelernt hat», schmunzelt Bachmann. Dazu besitze er viel Schauspieltalent. Für den Musiker war bald klar, dass Häcki der perfekte Kellner-Darsteller in seinem neuen Projekt wäre.

Der Student sagte gerne zu. Und so wird er jetzt zusammen mit Franziska Stutz, Bärti Müller, Arne Domroes und Pius Albisser auf der Bühne stehen. Und er dürfte mit den Stanser Sängern einmal mehr dafür sorgen, dass das etwas verstaubte Image, das Männerchören hierzulande oftmals anhaftet, Melodie um Melodie, Szene um Szene korrigiert wird. Auf der Bühne führt Josette Gillmann Regie.

Aufwendig, aber auch amüsant

«Ich spiele im Goldoni-Stück den Kellner Fabrizio und verliebe mich natürlich wie alle andern unsterblich in die ebenso kluge wie bezaubernde Mirandolina», erzählt Arni Häcki. Ob er am Schluss auch zum Zuge kommt, will er nicht verraten. Nur so viel: «Ich singe in der Locanda – ohne Männerchor im Rücken – tatsächlich ein Lied und begleite mich dazu mit meiner Gitarre.» Wäre schon erstaunlich, wenn so viel Liebesmüh Mirandolina nicht Eindruck machen würde! Bislang haben Chor und Theaterleute noch getrennt geprobt. Jetzt freuen sich beide Formationen auf ihre ersten gemeinsamen Auf­tritte und noch mehr auf die Premiere am Samstag.

«Was wir bieten, ist leicht bekömmliche Theaterkost, witzig und voll von schönen Melodien», sagt Häcki. Und fügt nicht ohne Bewunderung bei: «Dass mein früherer Musiklehrer Joseph Bachmann in Stans ohne die geringsten Nachwuchsprobleme einen Männerchor mit immerhin 80 Mitgliedern in Schwung hält, ist schon erstaunlich.» Und was meint der Dirigent dazu? «Selbst wenn so ein Musiktheater sicher nicht billiger kommt als ein übliches Konzert, lohnt sich der Aufwand», ist Bachmann überzeugt. Im Übrigen versuche er die rund 15 Lieder, die ins Theater integriert werden, in den ordentlichen Proben einmal pro Woche einzustudieren. Nur dieser Tage – in der Schlussphase – wird es etwas stressiger. Aber solche Mühe nehmen alle Beteiligten noch so gerne auf sich: Sie präsentieren dem Publikum ja einmal mehr ein Erlebnis ganz besonderer Art.

Hinweis

«Mirandolina», Komödie von Carlo Goldoni mit Männerchor Stans und Ad-hoc-Theatertruppe, Theater an der Mürg, Stans. 13. Mai, 19. Mai 20 Uhr. 14. Mai, 21. Mai 17 Uhr. Tickets unter www.ticketfrog.ch/Mirandolina. Vorverkauf: Bücher von Matt, Stans.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.