STANS: Zwei Auffahrunfälle mit hohem Sachschaden

In Stans haben sich innert 10 Minuten zwei Auffahrkollisionen ereignet. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden jedoch ist beträchtlich.

Drucken
Teilen

Bei der ersten Kollision am Montag gegen 16.30 Uhr fuhr ein Personenwagenlenker von Stans Richtung Ennetbürgen. Unmittelbar nach der Pilatuskurve verlangsamte er die Geschwindigkeit, um nach links abzubiegen. Der ihm folgende Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Vorderwagen auf, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt.

Bei der zweiten Kollision verkehrte der Personenwagenlenker ebenfalls von Stans Richtung Ennetbürgen. Er beabsichtigte im Bypass des Kreisels Allmend auf die Autobahn Richtung Luzern zu gelangen. Infolge Verkehrsaufkommen musste er sein Fahrzeug abbremsen. Der ihm folgende Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Vorderwagen auf.

scd