Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STANS/ENNETBÜRGEN: Familien drücken Fasnacht den Stempel auf

Fasnacht schweisst zusammen: Viele Familien ziehen gemeinsam los und bereichern mit ihren Sujets die Umzüge.
Vier Familien haben sich in Stans zu einer Rittergemeinschaft zusammengeschlossen und machten mit ihrem Schloss am Umzug mit. (Bild Geri Wyss/Neue NZ)

Vier Familien haben sich in Stans zu einer Rittergemeinschaft zusammengeschlossen und machten mit ihrem Schloss am Umzug mit. (Bild Geri Wyss/Neue NZ)

Mit einer pompösen Burg waren am «Fätzige Mäntig» in Stans vier fasnachtsbegeisterte Familien unterwegs. Am Kinderumzug schritten die Ritter, ihre Gemahlinnen und die Knappen neben der fahrbaren Burg her. «Wir haben nach Weihnachten bereits begonnen, an unserem Wagen zu bauen. Zweimal pro Woche trafen wir uns, um an der Burg zu basteln, pünktlich zur Fasnacht sind wir fertig geworden», sagt Ritter Zurkirch. In der Speisekammer führen die Adeligen Tee und Schokolade mit, die sie am Umzug ihren Untertanen am Strassenrand verteilten.

Auch die Indianerfamilie Waser aus Büren nahm am Umzug teil. Pascal liess Frauenfürze in die Luft gehen und spielte mit dem Feuer – wie ein echter Indianer eben.

In Ennetbürgen machte an der Kinderfasnacht am Sonntag unter anderem die Familie Martens mit. Kronen zierten die königlichen Häupter der Eltern Arjan und Jasmin Martens. Ihre Kinder Colin und Jamie begleiteten sie als Froschkönige.

Joël von Moos

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.