STANSERHORN: 25 Prozent mehr Gäste dank neuartiger Bahn?

Die Profilstangen für die Stationen der Cabrio-Bahn stehen. Ab 2012 soll die Bahn die ersten Gäste auf das Stanserhorn bringen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Profilstangen im Kälti sind Vorboten der Talstation für die neue Cabrio-Bahn. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Die Profilstangen im Kälti sind Vorboten der Talstation für die neue Cabrio-Bahn. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Das Bewilligungsverfahren für die nach eigenen Angaben weltweit erste Cabrio-Bahn ist im Gange. «Wir sind im Fahrplan», sagt Heinz Keller. Der Verwaltungsrats­präsident der Stanserhorn-Bahn rechnet damit, dass dank der Weltneuheit ab Mai 2012 rund 20 bis 25 Prozent mehr Gäste auf den Stanser Hausberg pilgern werden.

Da stellt sich die Frage der Kapazitäten, denn bereits heute kommt es an Spitzentagen zu Warteschlangen vor der Talstation in Stans. «Wir machen uns Gedanken, wie wir Wartezeiten in einem erträglichen Mass halten können», bestätigt Heinz Keller im Interview mit unserer Zeitung. Er verweist aber auch darauf, dass zuerst Erfahrungen gesammelt werden müssten, wie sich das Gästeaufkommen über die ganze Saison und die Tageszeiten verteilen wird. Kein Thema ist für den Verwaltungsrat ein Shuttle-Bus-Service, um Gäste direkt vom Tal zur neuen Cabrio-Bahn zu befördern.

Oliver Mattmann

Das ausführliche Interview lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.