Stanserhorn-Bahn fünffach prämiert

Beim internationalen Skiarea Sommertest wurde die Stanserhorn-Bahn gleich mit fünf Trophäen ausgezeichnet. Die Firma Garaventa, welche die Cabrio-Bahn entwickelte, erhielt zudem Gold für die technische Produktentwicklung.

Drucken
Teilen
Alle Preisträger für die Stanserhorn-Bahn: Fabienne Huber (Bestes Marketing), Max Achermann (Innovationspreis Ideen & Umsetzung), Andreas Pichler, (Firma Garaventa - Innovationspreis - Technische Produktentwicklung), Reto Canale (Aufsteiger des Jahres 2012), Margrit Birrer (Freundlichstes Bahnpersonal) und Jürg Balsiger (Seilbahner des Jahres). (Bild: PD)

Alle Preisträger für die Stanserhorn-Bahn: Fabienne Huber (Bestes Marketing), Max Achermann (Innovationspreis Ideen & Umsetzung), Andreas Pichler, (Firma Garaventa - Innovationspreis - Technische Produktentwicklung), Reto Canale (Aufsteiger des Jahres 2012), Margrit Birrer (Freundlichstes Bahnpersonal) und Jürg Balsiger (Seilbahner des Jahres). (Bild: PD)

Diverse touristische Betriebe aus Österreich, Schweiz, Italien, Slowenien und Frankreich beteiligten sich am Skiarea Sommertest. Eine internationale Jury hat verschiedenste Tourismusunternehmen getestet. Die Stanserhorn-Bahn hat sich dem umfassenden Sommertest unterzogen und dabei gepunktet. Allen voran Direktor Jürg Balsiger, der zum «Seilbahner des Jahres 2012» gekürt wurde. Die Preisverleihung fand dieses Wochenende in San Giacomo im Südtirol statt.

 

Max Achermann (Vizepräsident des Verwaltungsrates), Reto Canale (Ing. ETH und Vater der CabriO Idee) und Jürg Balsiger (Direktor Stanserhorn-Bahn und Vater der CabriO Idee) mit der Trophäe für den Preis als Aufsteiger des Jahres 2012. (Bild: PD)

Max Achermann (Vizepräsident des Verwaltungsrates), Reto Canale (Ing. ETH und Vater der CabriO Idee) und Jürg Balsiger (Direktor Stanserhorn-Bahn und Vater der CabriO Idee) mit der Trophäe für den Preis als Aufsteiger des Jahres 2012. (Bild: PD)

Umfassende Prüfungen

Seit 17 Jahren ist das Skiareatest-Team im Alpenraum unterwegs und nimmt Tourismus Destinationen unter die Lupe. Unter der Leitung von Klaus Hönigsberger sammelt ein kompetentes Team von über 200 erfahrenen Mitgliedern verschiedenster Berufsgruppen und Nationalitäten anonym Eindrücke. Neben Freundlichkeit, Infrastruktur, Aktivitäten/Veranstaltungen wie auch Marketing und Informationsverhalten wurde ebenso die Qualität der Hotel- und Restaurantbetriebe untersucht.

Drei Innovationspreise  

Neben dem goldigen Hauptpreis «Aufsteiger des Jahres» sowie «Seilbahner des Jahres» holte die Cabrio-Bahn den Preis für das beste Marketing, sowie den Innovationspreis für Idee und Umsetzung. Den Testern hatte es die Cabrio-Bahn besonders angetan. Dazu Testleiter Klaus Hönigsberger: «Die Weltneuheit Cabrio-Bahn ist eine echte Innovation in der Seilbahnbranche. Sie setzt neue Massstäbe und ist auch marketingmässig sehr gut lanciert worden.»

Zudem konnte die Stanserhorn-Bahn den «Innovationspreis für das freundlichste Bahnpersonal» entgegennehmen. Auch Andreas Pichler von der Goldauer Firma Garaventa erhielt einen Preis überreicht: Die Seilbahn-Bauer wurden mit Gold in der Sparte «Technische Produkteentwicklung» ausgezeichnet.

pd/cin