Stanserhornbahn verlängert Saison

Nächste Saison fährt die Stanserhornbahn nicht mehr nur bis zum zweiten voll im November liegenden Wochenende, wie es die Regel war, sondern bis 29. November.

Markus von Rotz
Hören
Drucken
Teilen
Der Gastronomiebetrieb auf dem Stanserhorn wurde dieses Jahr nach Mitte November winterfest gemacht.

Der Gastronomiebetrieb auf dem Stanserhorn wurde dieses Jahr nach Mitte November winterfest gemacht. 

Bild: Pius Amrein

Das meldet das Unternehmen in einem Newsletter. Direktor Jürg Balsiger nennt auf Anfrage zwei Gründe dafür: «Zum einen stellten wir in den vergangenen Jahren fest, dass wir meist bis fast an Weihnachten keinen Schnee hatten und es bei Hochnebellagen bis Ende November auf dem Berg schöner und wärmer war als im Tal.»

Zum anderen hätten sie ein Restaurant, das bis zu 200 Plätze biete und sich gut für Weihnachtsessen für grössere Firmen eigne, die nicht erst im Dezember feiern wollten. Davon würde man gerne profitieren.

Verlängerung bis Silvester ist «schon denkbar»

Dass man dies gerade jetzt beschlossen habe, liege daran, «dass wir das mit dem Wetter erst richtig realisieren mussten». Das habe sich über mehrere Jahre entwickelt. Und die Saison könnte noch länger dauern: «Einen Ganzjahresbetrieb sehe ich nicht, aber bis Silvester ist eine Verlängerung schon denkbar», sagt Balsiger. Allfälliger Schnee sei für die Cabriobahn kein Problem, für die Standseilbahn allerdings schon. «Notfalls müssten wir mit sechs bis acht Mann die Seilrollen ausschaufeln lassen, was wir uns nicht wünschen und aufwendig wäre.» Doch das Risiko sei aufgrund bisheriger Erfahrungen überschaubar. Auf keinen Fall sei es ein Sicherheitsrisiko, höchstens eine Frage des Fahrkomforts. Auf dem Berg würde man in der Regel nur die Terrasse und den Weg ums Restaurant räumen. Die Saisonkarte schlägt 2020 um 20 auf 240 Franken auf. Damit gelte man die längere Saison sowie die rege benützten Donnerstagabend-Fahrten bis 23 Uhr ab.