Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STANSSTAD: 61-Jähriger baut ohne Führerausweis zwei Selbstunfälle

Ein 61-jähriger Autofahrer hat am Montag in Stansstad bei zwei Selbstunfällen einigen Sachschaden angerichtet. Wie sich herausstellte, besass er keinen gültigen Führerausweis.
Ein Einsatzfahrzeug der Kantonspolizei Nidwalden (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Ein Einsatzfahrzeug der Kantonspolizei Nidwalden (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Der 61-jährige, einheimische Autofahrer fuhr nach Angaben der Kantonspolizei Nidwalden am Montagnachmittag gegen 14 Uhr von Stansstad in Richtung Stans. Beim Abbiegen nach links prallte er bei der Verzweigung Unter Sagi in einen Inselleuchtpfosten. Der Lenker legte nach dieser Kollision den Rückwärtsgang ein und fuhr so zirka 90 Meter auf der Stanserstrasse rückwärts. Dort krachte das Fahrzeug mit dem Heck in einen Metallzaun und verkeilte sich derart, dass es vom aufgebotenen Abschleppunternehmen nur mittels einem Kran geborgen werden konnte.

Der Lenker musste sich im Spital einer Blut- und Urinprobe unterziehen. Er hatte zudem sein Fahrzeug trotz bestehendem Führerausweisentzug gelenkt.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.