Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANSSTAD: 71-jährige Landratskandidatin: «Ich weiss, wie der Karren läuft»

Bis 2006 war Nicola Bucher bereits schon einmal Landrätin, damals fürs Demokratische Nidwalden. Nun will es die 71-Jährige noch einmal wissen und tritt als Grüne an.
Marion Wannemacher
Nicola Bucher kandidiert als Grüne in Stansstad für den Landrat. (Bild: Marion Wannemacher (Stansstad, 16. Januar 2018))

Nicola Bucher kandidiert als Grüne in Stansstad für den Landrat. (Bild: Marion Wannemacher (Stansstad, 16. Januar 2018))

Marion Wannemacher

marion.wannemacher@nidwaldnerzeitung.ch

Zu alt fühlt sich die 71-jährige Nicola Bucher noch lange nicht, um im Nidwaldner Landrat Politik zu machen: «Ich bin nicht die Älteste der Kandidaten. Wir haben Lebenserfahrung. Von den Kandidaten auf der Liste bin ich die, die weiss, wie’s geht und wie der Karren läuft», sagt sie. Von den Belastungen her sei sie damals, als sie schon einmal im Landrat politisierte, als Familienfrau mit Landratsmandat und beruflichem Engagement an ihre Grenzen gekommen. «Heute als Rentnerin hätte ich Zeit für ein Mandat.»

«Wenn ich gewählt werde, dann packe ich es an», sagt sie mit Überzeugung. Missstände seien dazu da, aus der Welt geräumt zu werden. Für den Fussgängerübergang auf Höhe der Landi und für Personenlifte am Bahnhof Stansstad hat sie erfolgreich gekämpft. Ausserdem engagierte sie sich erfolgreich für einen rollstuhlgängigen Seerosenweg. «Ich kämpfe in meiner Gemeinde für Gerechtigkeit und Soziales», betont sie. Jetzt will Nicola Bucher also noch einmal in den Landrat. Zehn Jahre lang war sie bereits Landrätin, von 1996 bis 2006, damals für das Demokratische Nidwalden, die linksgrüne Vorgängerpartei der Grünen. Die Zeit habe sie als «sehr positiv» empfunden.

Das Zünglein an der Waage

«Ich war damals die einzige grüne Landrätin und die einzige Frau aus Stansstad im Landrat. Ich politisiere halt gern.» Man habe im Landrat noch so engagiert debattieren können, nach den Sitzungen sei man wieder kollegial miteinander umgegangen. «Damals waren wir als linke Partei das Zünglein an der Waage von den Rechtsparteien, es gab anfangs noch keine Landräte von der SP, das war spannend.» In den Kommissionen Kultur, Erziehung und Bildung arbeitete sie mit. «Mein Steckenpferd ist aber vor allem Sozialpolitik.»

14 Jahre Einsatzleiterin bei der Familienhilfe

Das hängt mit ihrem Werdegang zusammen. Nicola Bucher ist pensionierte Pflegefachfrau. Noch vor Gründung der Spitex in Nidwalden war sie 14 Jahre Einsatzleiterin beim Verein der Familienhilfe Stansstad. Zeitweise hatte sie zwei Arbeitgeber: Im Pflegeheim in der Nägeligasse absolvierte sie Nachtwachen, bei der Spitex Nidwalden leistete sie die Einsatzleitung für die Hauswirtschaft. Zwanzig Jahre lang war die gebürtige Fribourgerin Kantonsinstruktorin Sanität beim Zivilschutz in Nidwalden. Ausserdem galt es einen fünfköpfigen Haushalt mit einem schwerstbehinderten Sohn zu organisieren.

Bis zur ihrer Pensionierung war Nicola Bucher in der Alterssiedlung Riedsunnä in Stansstad für die Bereiche Spitex und Betreuung zuständig. Die Riedsunnä liege ihr einfach am Herzen, betont sie. Ihr Anliegen sei, dass man dort neben Alterswohnungen auch Pflegegruppen anbieten könne. Somit könnten die Stansstader ihren Lebensabend in der eigenen Gemeinde verbringen. Als Landrätin könne sie sich auch für die Interessen der Stansstader besser engagieren. Ansonsten hat sich Nicola Bucher vorgenommen, sich auch im Landrat für Frauenanliegen einzusetzen, wenn sie gewählt würde. Als Zentralrätin der Katholischen Arbeiterbewegung KAB Schweiz setzte sie sich in einer Plattform der Frauen in Bern für die Altersvorsorge 2020 ein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.