STANSSTAD: Angetrunken in Leitplanke gedonnert

Am Montagabend kurz vor Mitternacht hat ein Personenwagenlenker auf der Bürgenstockstrasse in Stansstad einen Selbstunfall verursacht. Der Sachschaden beträgt rund 10'000 Franken.

Drucken
Teilen

Der in Richtung Obbürgen verkehrende Personenwagenlenker verlor in einer Rechtskurve unterhalb Fürigen die Herrschaft über sein Fahrzeug. Es geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der linken Leitplanke, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt.

Beim 33-jährigen Fahrzeuglenker, der keine Verletzungen davontrug, wurde aufgrund des positiven Atemlufttests eine Blutprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde ihm zu Handen der Administrativbehörde vorläufig abgenommen.

scd