Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STANSSTAD: Astra hält am Zeitplan für die Notbrücke fest

Die Seestrasse entlang dem Lopper in Stansstad ist seit dem Steinschlag im Oktober gesperrt. Obwohl von der geplanten Notbrücke noch nichts zu sehen ist, soll sie im März eröffnet werden.
Die Seestrasse am Lopper ist wegen Steinschlaggefahr gesperrt. (Bild Astra)

Die Seestrasse am Lopper ist wegen Steinschlaggefahr gesperrt. (Bild Astra)

Vor Ort weist noch nichts darauf hin, dass am Lopper in Stansstad nächstens eine schwimmende Notbrücke den Verkehr um die Steinschlag-Problemzone lotsen wird. Doch das Bundesamt für Strassen (Astra) hält am Terminplan, der vor Weihnachten herausgegeben wurde, fest. Die Notbrücke wird spätestens Ende März in Betrieb genommen. Dies bestätigte das Astra auf Anfrage.

Hinter den Kulissen ist die Erstellung der Brücke längst in die Wege geleitet worden. Die Brückenelemente werden anderswo angefertigt und dann mit dem Transporter nach Stansstad gebracht.

Oliver Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.