STANSSTAD: Balmkapelle: Vandalen sind geständig

In der Balmkapelle in Stansstad sind am 1. August mehrere Feuerwerkskörper gezündet worden. Inzwischen konnte die Kantonspolizei Nidwalden die Täter ermitteln.

Drucken
Teilen
Der verwüstete Altarschmuck der Balmkapelle. (Bild pd)

Der verwüstete Altarschmuck der Balmkapelle. (Bild pd)

Die am Abend des 1. Augusts zu einem Vandalenakt missbrauchten Feuerwerkskörper richteten in der Kapelle Balmchäppeli, am Bürgenberg oberhalb von Stansstad gelegen, erheblichen Sachschaden an. Die intensiven Ermittlungen der Kantonspolizei Nidwalden führten rund eine Woche nach Eingang der Anzeige zur Täterschaft.

Drei Jugendliche aus Nidwalden
Bei den Tätern handelt sich um drei 14 bis 16 jährige Jugendliche aus dem Kanton Nidwalden, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Dienstag mitteilte. Sie sind geständig, den Vandalenakt in der Balmkapelle verübt zu haben. Die drei Jugendlichen müssen sich vor der Jugendanwaltschaft des Kantons Nidwalden für ihre Taten verantworten.

pd/zim