STANSSTAD: Getötete Prostituierte: Erneuter Zeugenaufruf

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen im Falle der getöteten Frau aus Bulgarien. Die Frau wurde am 21. September im Gebiet Harissenbucht/Steinbruch im See tot aufgefunden.

Drucken
Teilen
Der Poncho, der vermutlich der getöteten Bulgarin gehörte, am Fundort Ibachstrasse in Luzern. (Bild: pd)

Der Poncho, der vermutlich der getöteten Bulgarin gehörte, am Fundort Ibachstrasse in Luzern. (Bild: pd)

Anhand der bisherigen Untersuchung bestünden Anhaltspunkte, dass es am 21. September zwischen 2 Uhr und 6 Uhr im Bereich Denner/Kirche Stansstad zu einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sei, teilt die Kantonspolizei Nidwalden mit. Wer diese Auseinandersetzung beobachtet hat oder in dieser Zeitspanne im Gebiet Kirchmatte/Kehrsitenstrasse (entlang der Strassen Richtung Kehrsiten) Verdächtiges wahrgenommen hat, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei Nidwalden zu melden.

Angaben zu Kleidungsstücken

Zudem wurde ein schwarzer Poncho (Umhangpullover) in Luzern im Bereich der Ibachstrasse gefunden. Dieser habe mutmasslich dem Opfer gehört. Das Opfer dürfte in der Tatnacht zudem eine schwarze Lederjacke, dunkle Hosen und rote Schuhe getragen haben. Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zur Fundsituation des Ponchos sowie allfällig gefundenen Kleidungsstücken machen können, die mit dem Tötungsdelikt in Zusammenhang stehen dürften.

Hinweise nimmt die Kantonspolizei Nidwalden unter der Telefonnummer 041 618 44 66 gerne entgegen.

pd/uus