Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANSSTAD: Lichter am Weihnachtsbaum sind erloschen

Der Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz in Stansstad leuchtet nicht mehr. Vandalen haben die Kabel durchtrennt. Private sammeln nun für eine neue Beleuchtung.
Marion Wannemacher
Am Stansstader Weihnachtsbaum hängen derzeit keine Lichter. Schuld sind Vandalen. (Bild Geri Wyss)

Am Stansstader Weihnachtsbaum hängen derzeit keine Lichter. Schuld sind Vandalen. (Bild Geri Wyss)

Knapp vier Tage leuchtete die Tanne im Dorfzentrum von Stansstad. Einen Tag und zwei Mitarbeiter vom Werkhof brauchte es, um den mächtigen Baum mit den vielen Lichtern zu schmücken. Doch die strahlende Pracht währte nicht lange. Nach dem Chlauseinzug in der Nacht auf Sonntag rissen Vandalen die Beleuchtungskabel herunter und durchschnitten sie gleich mehrfach. Seitdem bleibt der 14 Meter hohe Weihnachtsbaum dunkel. Geschätzter Sachschaden: 1000 Franken. Die Gemeinde hat Strafanzeige gegen unbekannt gestellt.

Ärgerlicher Schaden

Der Stansstader Walter Brändli, der selbst zwölf Jahre dem Gemeinderat angehörte, ist wütend: «Es ist einfach ärgerlich, weil es ja eigentlich nicht Gemeindeaufgabe wäre, für die Weihnachtsbeleuchtung zu sorgen. An anderen Orten machen das private Institutionen. Wenn die Beleuchtung dann noch mutwillig zerstört wird, ist es, als wenn der Schaden an Privateigentum entstanden wäre.»

Walter Brändli will sich nicht mit einem unbeleuchteten Weihnachtsbaum abfinden. Er hat vor kurzem angefangen, Geld zu sammeln.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.