STANSSTAD: Seebagger vor Stansstad kann weiterbaggern

Der Seebagger «Nautilus» kann die Kiesgewinnung in der Seebucht vor Stansstad wieder aufnehmen. Die Vorarbeiten dafür laufen.

Drucken
Teilen
Der Seebagger vor Stansstad – hier im Juni 2007. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Der Seebagger vor Stansstad – hier im Juni 2007. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Das Nidwaldner Verwaltungsgericht hat Ende November eine Beschwerde von Anwohnern Stansstads abgelehnt, die den Kiesabbau in der Seebucht verhindern wollten.

Die Holcim Kies und Beton AG teilt mit, dass im Moment die Vorbereitungsarbeiten laufen, um Bagger «Nautilus» wieder in Betrieb zu nehmen. Der Regierungsrat des Kantons Nidwalden sowie die Gemeindebehörden von Stansstad seien über diesen Schritt informiert worden.

2007 hat die Nidwaldner Regierung der Holcim Kies und Beton AG die Konzession für die Kiesgewinnung in der Seebucht vor Stansstad bis ins Jahr 2020 verlängert. Gegen diesen Entscheid haben Anwohner bis vor Bundesgericht rekurriert und eine zwischenzeitliche Stilllegung des Seebaggers bewirkt. Mit dem Urteil des Verwaltungsgerichts kann vor Stansstad wieder Kies gewonnen werden.

ana