STANSSTAD: Unfall nach Ablenkung durch Radio

Am Donnerstagnachmittag wurden auf der A2 bei Stansstad zwei Autos in eine Kollision verwickelt. Ursache des Unfalls waren Manipulationen am Radio. Verletzt wurde niemand. Es entstand hoher Sachschaden.

Drucken
Teilen

Wie aus einer Mitteilung der Kantonspolizei Nidwalden hervorgeht, fuhr der Fahrer des einen Autos um ca. 15.20 Uhr auf dem Überholstreifen der Autobahn Richtung Süden. Ausgangs der Lärmschutzgalerie in Stansstad sei  er wegen Manipulationen am Autoradio nach rechts geraten, wo er heftig in die Seite eines korrekt auf dem Normalstreifen fahrenden Autos kollidierte.

Mit viel Glück konnten der 19-jährige Nidwaldner sowie der Geschädigte ihre Autos unter Kontrolle bringen und diese auf dem Pannenstreifen anhalten.

pd/kst