STANSSTAD: Ungebremst in Anpralldämpfer gekracht

Eine Autolenkerin ist auf der Autonahn A2, unmittelbar vor dem Kirchenwaldtunnel, in einen Anpralldämpfer gefahren. Die Frau wurde beim Unfall verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Auto blieb umgekippt auf der A2 liegen. (Bild: Kapo Nidwalden)

Das Auto blieb umgekippt auf der A2 liegen. (Bild: Kapo Nidwalden)

Die Autolenkerin fuhr am Donnerstag, 12.50 Uhr, auf der Autobahn A2 bei Stansstad Richtung Norden. Kurz vor dem Portal des Kirchenwaldtunnel, auf Höhe Abzweigung Richtung Hergiswil, fuhr das Auto ungebremst und frontal in den Anpralldämpfer, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Donnerstag mitteilte. In der Folge überschlug sich das Auto und kam schlussendlich auf der Beifahrerseite liegend, quer über beide Fahrstreifen zum Stillstand.

Die Autolenkerin wurde zwecks Abklärungen von Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Kantonsspital nach Stans über führt. Gemäss Polizeiangaben entstand grosser Sachschaden.

Zur Bergung und Abtransport des Autos wurde die Stützpunktfeuerwehr Stans und eine Pikettgarage aufgeboten. Die Autobahn wurde während einer Stunde über die Strecke Richtung Hergiswil abgeleitet. Infolge des grossen Verkehrs bildete sich ein längerer Stau.

pd/zim