Startschuss für den Bau der Cabrio-Bahn

Im Mai 2012 ist es soweit: Aufs Stanserhorn wird eine doppelstöckige Luftseilbahn mit offenem Oberdeck fahren. Der Bau der neuen Cabrio-Bahn hat am Montag begonnen.

Drucken
Teilen
Heinz Keller Präsident des Verwaltungsrates der Stanserhorn-Bahn gibt die Initialzündung (Bild: PD)

Heinz Keller Präsident des Verwaltungsrates der Stanserhorn-Bahn gibt die Initialzündung (Bild: PD)

Die gelbe Luftseilbahn aufs Stanserhorn hat bald ausgedient. Ab Mai 2012 wird sie durch eine neue Cabrio-Bahn ersetzt - laut Mitteilung der Stanserhorn-Bahn weltweit die erste ihrer Art. Am Montag erfolgte auf dem Stanserhorn der Spatenstich zum Grossprojekt mit einem kleinen Feuerwerk.

Initialzündung für die Cabrio-Bahn auf dem Stanserhorn: Der Kran im Hintergrund ist einsatzbereit. (Bild: PD)

Initialzündung für die Cabrio-Bahn auf dem Stanserhorn: Der Kran im Hintergrund ist einsatzbereit. (Bild: PD)

Betrieb kaum gestört

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 24,9 Millionen Franken. Die Cabrio-Bahn ersetzt die Luftseilbahn Kälti – Stanserhorn. Während dem kommenden Sommer und Herbst wird der Aushub für die Bergstation mit dem Betonbau erstellt. Gleichzeitig werden die Fundamente der neuen Luftseilbahn-Masten gesetzt. In der Talstation im Kälti wird der neue Stationsteil gebaut, welcher seitlich neben der bestehenden Station erstellt werden kann. Wesentliche Bauarbeiten sind im Anschluss an die Stanserhorn-Saison Ende Oktober geplant. Der normale Betrieb aufs Stanserhorn werde so kaum gestört.

Aus Sicherheitsgründen wird aber der direkte zickzack Wanderweg Blumatt - Rinderalp und der erste Wegabschnitt ab Kälti – Chäszugcher, die ganze Saison geschlossen bleiben.

Ausstellung und Führungen

Die Phasen zum Bau der Cabrio-Bahn werden in einer Ausstellung auf dem Stanserhorn dokumentiert. Dort können Besucher aufgrund von Plänen, Modellen und Fotos die Baufortschritte mitverfolgen. Ab Juni sind zudem jeden ersten Samstag im Monat Führungen zur Baustelle geplant. Am 23. Oktober fährt die gelbe Luftseilbahn nach 36 Jahren zum letzten Mal.

pd/bep