STATISTIK: Wachstum dank Ausländern

Die Nidwaldner Bevölkerung ist 2007 um 195 Personen oder 0,5 Prozent gewachsen. Dies geht aus der Bevölkerungsstatistik hervor.

Drucken
Teilen

Ende Jahr wurden 40 271 Nidwaldner gezählt. Zwei Drittel des Wachstums machten mit 128 Personen die Ausländer aus. Die Zahl der Ausländer nahm in acht Gemeinden zu, am stärksten in Oberdorf.

Die gesamte Bevölkerungszahl nahm in drei Gemeinden ab, am meisten in Stansstad um 2 Prozent. Am meisten gewachsen ist Wolfenschiessen mit 2,7 Prozent, gefolgt von Oberdorf und Ennetmoos mit je 2 Prozent. Mit 0,8 Prozent wuchs Nachbar Obwalden stärker als Nidwalden.

red.