Steuersenkung trotz hoher Ausgaben

Drucken
Teilen

Beckenried Die Gemeinde steht vor wichtigen Nettoinvestitionen von 6,018 Millionen Franken. Trotzdem werden die Stimmbürger über eine Senkung des bisherigen Steuerfusses um 0,3 Einheiten von 2,09 auf neu 1,79 Einheiten abstimmen. Erlauben kann man sich dies, weil das Budget 2018 ein operatives Ergebnis mit einem Mehrertrag von knapp 1,24 Millionen Franken vorsieht. Auch das Gemeindewerk budgetiert einen Reingewinn von 632 400 Franken.

In weiteren Traktanden befinden die Beckenrieder Stimmberechtigten über die Auflösung der Friedhofkommission und über die Bewilligung eines Rahmenkredits von 6,85 Millionen Franken für den Neubau der Quellwasserableitung Schwändi. Allenfalls zu reden geben dürfte das verzinsliche Darlehen von 750 000 Franken an die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG (Ausgabe vom 10. November). (cuo)

Hinweis

Gemeindeversammlungen, Freitag, 24. November, altes Schützenhaus. 19.30 Uhr Kirchgemeinde, 20 Uhr Politische Gemeinde.