STIMMBETEILIGUNG: Junge CVP fordert elektronische Stimmabgabe

Die Junge CVP Nidwalden sieht die elektronische Stimmabgabe als Möglichkeit, um die Stimmbeteiligung der Jungen zu fördern. Sie hat am Mittwoch eine Petition lanciert, die vom Regierungsrat eine Einführung des e-Voting bis spätestens in vier Jahren verlangt.

Drucken
Teilen

Anlass sei die tiefe Stimmbeteiligung der Jugendlichen an der Abstimmung vom 9. Februar, teilte die Junge CVP mit. Viele Jugendliche würden nicht abstimmen, weil es ihnen schwer falle, sich mit der Thematik und den Abstimmungsunterlagen zu befassen.

E-Voting solle hier Abhilfe schaffen, schreibt die Junge CVP. Man habe bemerkt, dass die elektronische Stimmabgabe bei den Jugendlichen ein Bedürfnis sei.

Die Junge CVP erhofft sich mit der Petition, dass der Regierungsrat die Einführung dieses Systems vorantreibt und dass damit die Stimmbeteiligung der jungen Generation gefördert wird. (sda)