Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Strafvollzugskonkordat: Regierungsrätin Karin Kayser übernimmt Zepter

Die Nidwaldner Justiz- und Sicherheitsdirektorin ­Karin Kayser (CVP) präsidiert neu das Strafvollzugskonkordat Nordwest- und Innerschweiz.
Karin Kayser mit ihrem Vorgänger Hans-Jürg Käser. (Bild: PD)

Karin Kayser mit ihrem Vorgänger Hans-Jürg Käser. (Bild: PD)

Karin Kayser folgt damit auf den Berner Polizei- und Militärdirektor Hans-Jürg Käser. «Als Regierungsrätin eines kleinen Kantones ein solches Amt innezuhaben, ist für mich eine Chance und eine Ehre», sagt Karin Kayser dazu.

Die Strafvollzugskonkordate verfolgen das Ziel, einen bedarfsgerechten, verfassungs- und gesetzeskonformen Straf- und Massnahmenvollzug zu gewährleisten. Zur Erfüllung der kantonalen Aufgabe des Straf- und Massnahmenvollzugs für Erwachsene haben sich die Schweizer Kantone zu drei regionalen Strafvollzugskonkordaten zusammengeschlossen. (map)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.