STRASSENFREIGABE: In Kehrsiten rollt der Verkehr nun wieder

Wie angekündigt, konnte am Mittwochabend die Strasse zwischen Stansstad und Kehrsiten wieder für den Verkehr freigegeben werden. Diese war am Samstagabend verschüttet worden.

Drucken
Teilen
Der Zivilschutzangehörige Jonas Gunzinger entfernt die Strassensperre hinter der Harissenbucht. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Der Zivilschutzangehörige Jonas Gunzinger entfernt die Strassensperre hinter der Harissenbucht. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

In den folgenden Tagen und Wochen sollen die beschädigten Schutznetze wieder in Stand gesetzt sowie weitere punktuelle Schutzmassnahmen geprüft und umgesetzt werden. Das könne zu einzelnen kurzzeitigen Sperrungen der Strasse führen, wie der Gemeindeführungsstab Stansstad bekanntgab.

Der Felssturz ereignete sich am Samstagabend etwa um 21.50 Uhr und verschüttete die Strasse nach Kehrsiten in der Gemeinde Stansstad. Personen kamen dabei keine zu Schaden. Um die Mobilität zu gewährleisten, kamen Fähren zum Einsatz. Weiteres Gestein sollte sich gemäss dem Urteil von Geologen nicht lösen.

ap/scd/red