SVP wehrt sich gegen neues Wahlsystem

Im vergangenen März hat der Nidwaldner Landrat sein Wahlsystem angepasst und sich für den Doppelten Pukelsheim entschieden. Nun reicht die SVP das Referendum ein.

Drucken
Teilen
Die SVP Nidwalden kämpft gegen das neue Wahlsystem. (Bild: Markus von Rotz/Neue NZ)

Die SVP Nidwalden kämpft gegen das neue Wahlsystem. (Bild: Markus von Rotz/Neue NZ)

Das Bundesgericht hatte dem Kanton Nidwalden vorgegeben, dass das Wahlsystem geändert werden muss. Der Landrat hat sich anschliessend für den Doppelten Pukelsheim entschieden. Die SVP Nidwalden war damit nicht einverstanden und hat das Referendum «Für eine Nidwaldner Lösung» ergriffen.

Mit knapp 700 Unterschriften hat die Partei die geforderten 250 übertroffen und hat somit am Mittwoch das Referendum eingereicht.

pd/shä