Taxifahrer kämpfen um Plätze

Im Kampf um Kunden halten sich nicht alle Taxis in Stans an die Regeln. Und besetzen unerlaubt mit mehreren Autos den Bahnhofplatz.

Drucken
Teilen
In Stans gibt es Ärger wegen den Taxifahrern. (Symbolbild Neue LZ)

In Stans gibt es Ärger wegen den Taxifahrern. (Symbolbild Neue LZ)

Der Stanser Bahnhofplatz ist begehrt bei den Taxiunternehmen. Vom selben Unternehmen darf jeweils nur ein Auto gleichzeitig einen Taxiplatz belegen. Die Regelung soll verhindern, dass ein Taxiunternehmen den Bahnhofplatz für sich alleine beansprucht und die anderen leer ausgehen.

Die Realität scheint eine andere zu sein. «Wir bekommen immer wieder Rückmeldungen von Taxihaltern, die sich beklagen, dass gewisse Kollegen sich nicht an die Spielregeln halten», sagt Gemeindepräsidentin Beatrice Richard-Ruf.

«Taxiunternehmer beklagen sich, dass unerlaubterweise zwei Taxis vom selben Unternehmen auf dem Bahnhofplatz stehen. Oder dass ein Taxi ohne Fahrer auf dem Taxiplatz steht und so den anderen Taxis den Platz versperrt, was ebenfalls nicht erlaubt ist.»

Die Gemeinde bedaure dieses Verhalten einzelner Taxifahrer. Beatrice Richard betont aber, dass unter den Dutzend Nidwaldner Taxiunternehmen die Minderheit Probleme mache. «Die meisten halten sich an die Regeln.»

Matthias Piazza/ks

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.